+ ..... bis der Arzt kommt ! +

Schwester Agnetzka in den OP bitte!

Wer würde sich nicht über so ansehnliches Pflegepersonal freuen?

Natürlich darf dieses Thema in keiner vollständigen Fotogalerie fehlen, deshalb hier nun unsere Krankenschwester. Mit Ihren 135cm und 23kg, macht diese kleine Lady gelassen und geduldig alle Posen mit, bis wirklich die letzte Aufnahme im Kasten ist. Ein sehr dankbares Mannequin ohne Starallüren, welches sich jeder Fotograf nur wünschen kann. Besonders passend  ist dieses Thema auch, im Hinblick darauf, dass wir den eigenen "Puppendoktor" bieten. Wir versuchen alles, damit Sie Ihren "kleinen Traum nicht begraben müssen".
Um Ihnen wirklich helfen zu können , ist es ähnlich wie bei einem Notruf eines realen Menschen.

Auch wir stellen für die Reparatur die für uns typischen  Fragen mit "W" :

- Was ist genau passiert?
- Welches Material ist bei dieser Puppe verwendet worden?
- Wann können Sie uns die Puppe zur Reparatur zu Verfügung stellen?
- Welches Budget steht für die Reparatur zu Verfügung?
- Welcher Gesamtzustand erwartet uns?

Besser ist es natürlich, diese Notfälle durch bewussten Umgang mit Ihrer Lovedoll im Vorfeld zu vermeiden!

Gewisse Grundregeln sollte man beherzigen, um präventiv Schäden entgegenzutreten. Niemals an Händen oder Füßen ziehen. Oder Gelenke, Füße und Hände über die natürliche Stellung, vergleichbar eines realen Menschen hinaus verwinden oder biegen. Oder wenn Sie bereits merken, dass der maximale Weg eines Gelenkes erreicht ist. Puppen können nicht schreien aber das Material nimmt dennoch nachhaltig Schaden. Wirings und Gelenke brechen oder werden Ausgerissen, mit entsprechenden Folgekosten. Auch beim drehen der Puppe, immer kontrollierend schauen wie und wo sich die Extremitäten befinden. Das Gesicht ist schützend zur Seite zu drehen, da sonst Augenwimpern und Details Schaden nehmen können.


Je nach Interesse und Nachfrage, werden wir Gegebenenfalls diese Galerie um weitere Bilder aufstocken.

Wir nehmen Anregungen und Idees für andere Photoshoot- Themen natürlich dankbar entgegen. Sie können uns dazu einfach eine E-Mail zukommen lassen und wir prüfen die Machbarkeit, als auch das Potential des Vorschlages um es dann bestmöglich umzusetzen.