Verlockende Puppen, aber: Fake oder nicht Fake? Das ist hier die Frage!

Die neue Puppen- Kollektion der TPE Puppen im Spätsommer 2015, zeichnet sich durch viele liebevolle Details und nach unseren Vorgaben deutlich verbesserten technischen Eigenschaften aus. Die Bilder sprechen eindeutig für sich! Lass dich von der Sinnlichkeit unserer Qualitätssexpuppen verführen.

Aber Vorsicht!

Leider mussten wir mal wieder feststellen, dass auch bei den neuen Modellen bereits wieder etliche Nachahmer in China ihr Unwesen treiben! Wir hatten bereits die ersten Fake Produkte zur Reparatur auf dem Tisch.

Interessanter Weise wurden selbige Fotos, wie wir sie auch zur Verfügung stellen, für den Verkauf dieser Produkte verwendet. Geliefert wurde hingegen ein völlig anderes Produkt.

Der Unterschied fängt in dem Skelett an, wo sich die unter Armbeuge ausführen lässt, aber ein Verdrehen der Unterarme vor den Brustkorb technisch nicht möglich ist.

Wenn dieses das einzige Problem wäre, wäre ja noch alles in Ordnung, allerdings wiesen diese Puppen nach oben hin einen offenen Vaginalkanal auf. Der Nachteil liegt offen auf der Hand, denn dieser muss durch Verschweißen nachhaltig versiegelt werden, andernfalls können Flüssigkeiten und Fremdstoffe ungehindert in die Puppe eindringen und dort Schaden anrichten. Denn egal was der Hersteller verspricht: TPE geht keine dauerhafte Verbindung mit Metall ein. Spätestens nach den ersten mechanischen Beanspruchung der Puppe, würde kapillar bis in die letzten Gelenke und Regionen, jegliche Flüssigkeiten ungehindert in die Puppe eindringen und dort für Korrosion sorgen. Auch ein simples verschließen mit einem Stopfen, bringt leider keine dauerhafte Versiegelung der Puppe mit sich. Es befinden sich auch Puppe Umlauf, derer TPE- Mischung nicht den Qualitätsanforderungen einer “Vollsilikon Lovedoll “ genügt.

Dort reißt die Oberfläche bereits nach wenigen Tagen an Knien und Ellbogen, wenn die Puppe im angewinkelten Zustand sitzt. wir haben jetzt mehrere Reparaturen durchführen müssen, wobei laut Rechnung dieses hätte ein Markenprodukt sein müssen. auffällig war nur die besonders günstigen Einkaufspreise für den Endkunden.

die neue Puppengeneration Spätsommer 2015

Merke: Auch bei den Qualitätsherstellern ist es immer noch so, wenn der Händler den Preis runter diktiert, so wird er diesen erhalten. Allerdings werden dann in der Fertigung für diesen Händler dementsprechende Qualitätsabstriche gemacht. Man kann eine Ware nicht unter dem Einkaufspreis verkaufen. Auch wenn dieses unbequem ist, sollten Sie darüber,.... vor dem Kauf nachdenken! Ich glaube nicht, dass sich jemand wünscht auf Kosten der Qualität Einsparung zu machen, die man durch Reparaturen später nicht mehr aufholen kann. Und die mit dem Ersparnis in keinerlei vernünftiger Relation mehr stehen.